open.med Berlin

Angebot der Kontaktstelle

Medizinische Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherung

Bild im Text: 

Mehr Informationen

Das Projekt open.med Berlin bietet kostenlose medizinische Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherungsschutz oder mit einem besonders erschwerten Zugang zur regulären Gesundheitsversorgung an. Darüber hinaus eröffnet das Angebot den Zugang zu weiterführender medizinischer Behandlung und bietet Beratung zum Thema Krankenversicherungsschutz, um die Patient(inn)en nach Möglichkeit in das reguläre Gesundheitssystem zu (re-)integrieren.

Das Angebot wird vor allem von Menschen ohne Papiere, Unionsbürger/-innen in prekären Lebenssituationen, Asylbewerber/-innen, aber auch deutschen Staatsbürger/-innen ohne Versicherungsschutz wahrgenommen.

Neben wöchentlichen allgemeinmedizinischen Sprechstunden für Erwachsene, die dienstags von 16 Uhr bis 18 Uhr und donnerstags von 15 Uhr bis 18 Uhr stattfinden, wird jeden Dienstag von 13 Uhr bis 15 Uhr eine Sprechstunde für Kinder und Jugendliche angeboten. Darüber hinaus finden psychiatrische und dermatologische Sprechstunden nach Terminvereinbarung statt.

open.med Berlin ist eine Kooperation von Medizin Hilft e.V. und Ärzte der Welt e.V.

Ihr Kontakt war nicht dabei? Sie kamen nicht weiter oder suchen einen anderen Ansprechpartner? Schreiben Sie uns eine Nachricht
Sie möchten wissen, weshalb Sie in Ihrer Situation sind?
Ordnen Sie sich hier ein.