Jeder hat ein Recht auf Gesundheit! Fordern Sie es ein!

Sind Sie gesundheitlich unterversorgt? Haben Sie keinen oder nur eingeschränkten Versicherungsschutz? Hier erfahren Sie, wer Sie in Ihrer Situation unterstützt. Wählen Sie einfach Ihr Bundesland.

Oldenburg

Angebot:

Mehr Informationen unter www.malteser-migranten-medizin.de


Hannover

Angebot:

An uns können sich alle Menschen wenden, die rund um das Thema der Gesundheitsversorgung in Hannover eine/n Ansprechpartner*in suchen, wenn

- sie keine Krankenversicherung haben

- sie eine Krankenversicherung haben, aber ihre Ansprüche nicht geltend machen können

- sie in Multiproblemlagen leben und passende Angebote der Gesundheitsversorgung suchen

Wir:

- klären den Krankenversicherungstatus und begleiten wenn möglich den Weg in die Regelversicherung

- vermitteln weiterführende Hilfen im Gesundheitssystem sowie darüber hinaus

- beraten bestehende Einrichtungen und Fachkräfte zu diesen Themen

- sind regional sowie bundesweit in Netzwerken und Arbeitskreisen zum Thema Gesundheitsversorgung von Menschen in prekären Lebenslagen vertreten

- wir dokumentieren, evaluieren und schließen ggf. Lücken im Hilfesystem rund um das Thema

- wir unterstützen die Überleitung aus der JVA, dem Krankenhaus sowie der Psychiatrie für den o.g. Personenkreis

- wir engagieren uns in diesem Themenfeld politisch


Angebot:

In der Gesundheitssprechstunde können sich wohnungslose Menschen durch eine Krankenschwester beraten und akute Wunden und Verletzungen behandeln lassen. Die Krankenschwester überprüft den Allgemeinzustand und leitet bei Bedarf weitere Maßnahmen und die Vorstellung bei einer Ärzt*in oder in einer Klinik ein. Bei psychischen und psychiatrischen Erkrankungen kann ein Psychiater zur Begutachtung und Behandlung hinzugezogen werden.


Angebot:

Mehr Informationen unter www.malteser-migranten-medizin.de


Angebot:

Medizinische Versorgung für Obdach- und Wohnungslose, für Menschen, die von Obdachlosigkeit und Armut bedroht sind, für Rentner*innen mit geringer Grundsicherung und für alle, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht krankenversichert oder durch das Raster der gesundheitlichen Versorgung gefallen sind.


Angebot:

In der Caritas Krankenwohnung können sich Menschen ohne Bleibe von einer langwierigen oder akuten Erkrankung oder einer Verletzung erholen. Die Patient*innen versorgen sich dabei wie in einer WG selbst.
Wunden und Verletzungen werden von einem Pflegedienst versorgt. Ansonsten werden die Patient*innen von einer Alltagsbegleiter*in, einer Sozialarbeiter*in und einer Ärzt*in begleitet.


Osnabrück

Angebot:

Mehr Informationen unter www.malteser-migranten-medizin.de


Ihr Kontakt war nicht dabei? Sie kamen nicht weiter oder suchen einen anderen Ansprechpartner? Schreiben Sie uns eine Nachricht
Sie möchten wissen, weshalb Sie in Ihrer Situation sind?
Ordnen Sie sich hier ein.